!ABGESAGT! Die Beherr_schung verloren? Szene(n), Schlägereien, Solidarität. Ein feministisches Erzählcafé.

Samstag 18.4.2020 // 18.00 Uhr // AZ Conni, Rudolf-Leonhard-Straße 39, 01097 Dresden

+++ Aufgrund der aktuellen Situation rund um die rasante Verbreitung des Coronavirus muss diese Veranstaltung leider ausfallen. Wir planen jedoch, sie zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. +++

Ausgangspunkt: Dresden in den späten 90er Jahren. Der Kampf gegen patriachale Verhältnisse führt verstärkt zur Etabilierung von Räumen, in denen gewaltvolle und diskriminierende gesellschaftliche Herrschaftsverhältnisse und Verhaltensweisen vor der Tür bleiben.

Die Krux nur: sie stecken in uns allen, schließlich stecken wir zutiefst in dieser Gesellschaft. Vielleicht versuchen wir, sie perfekt luftdicht zu verpacken und zu dem anderen Ramsch zu werfen, den wir eh schon immer loswerden wollten, weil sinnlos, weil schmerzhaft, weil überflüssig. Nur manchmal, wenn wir selbst die Beherrschung verlieren, packen sie sich selber aus. Und dann krachts. Zum Beispiel, wenn Gruppen sich Räume streitig machen, wenn es um Deutungshoheit geht, um Legimität, die eigene Position durchzusetzen.

In diesem Erzählcafé haben wir Dresdner Akteurinnen* aus den 2000er und 2010er Jahren eingeladen, im jeweils persönlichen Rückblick dem Spannungsfeld von Herrschaft bekämpfen und Herrschaft reproduzieren auf die Spur zu gehen. Nein, es geht nicht um Schuld und Gossip (okay, bisschen vergl. Schlägereien), sondern um die Veränderung von Diskursen und um Solidarität - bis hin zu der Frage, was das eigentlich mit uns selbst zu tun haben könnte, hier und heute?

Im Anschluss versorgt euch Black Wok mit feinstem Essen gegen Spende. Das Kollektiv böse und gemein - Konzerte fährt mit einem Konzertabend höchster Güte auf. Und noch ein Höhepunkt: Die feminist DJ*s von ProZecco begleiten uns musikalisch bis in die Nacht. Wir laden euch ein: zu reden - essen - tanzen!

um: 18:oo Uhr Erzählcafé / 2o:oo Uhr Küche für alle von Black Wok / 21:3o Uhr böse und gemein - Konzerte / 23:oo Uhr Aufgelegtes von ProZecco