Feministisch Intervernieren in Dresden!

Dienstag 4.12.2018 // 19.00 Uhr // Berliner Str. 63a, 01067 Dresden

Zahlreiche Einzelpersonen, Kollektive und Projekte in Dresden sind feministisch aktiv - auf der Straße, im Club, Verein, Hörsaal, Atelier, in der Gewerkschaft oder als Held*in im patriarchalen Alltag. Das ist wunderbar und um so wichtiger, da 2o19 sowohl auf Kommunal- als auch auf Landesebene gewählt wird.

Wir als Feminist*innen dürfen das Feld nicht (mehr) anti-emanzipatorischen Parteien und Positionen überlassen, sondern müssen vor, während und nach den Wahlen lautstark widersprechen! Grund genug, uns (besser) kennenzulernen, gemeinsam Strategien zu entwickeln, uns gegenseitig in unseren Plänen zu unterstützen und unsere Kräfte koordiniert zu bündeln. Verschiedenst intervenieren. Autonom, aber vernetzt.

Dafür laden wir euch ab jetzt regelmäßig alle 4 Wochen zu einem offenen Treffen ein. Neue Gesichter sind ebenso willkommen wie alle, die bei vorherigen Treffen dabei waren. Bitte überlegt euch bis zum Treffen, wie ihr euch persönlich oder als Gruppe einbringen wollt und könnt, welche konkreten (Aktions-)Ideen ihr evtl. schon habt und was ihr dafür braucht.

jeweils von: 19:oo-21:oo Uhr