Zurück_herrschen! Alltagssexismus endlich angemessen niveaulos begegnen. Ein Online-Selbstermächtigungs-Workshop

Donnerstag 28.5.2020 // 18.00 Uhr // Online, da, wo Du bist

Herrschaft hat viele Facetten. Anherrschen ist eine davon.

Egal ob in der Familie, auf der Straße, in der Kneipe, im Park oder auf Arbeit: wir FLINT* (FrauenLesbenInterNon-BinaryTrans*) kennen sie nur allzu gut - diese alltäglichen Situationen, in denen wir angeherrscht, angepöbelt, angepfiffen, kommentiert oder auf einen „natürlich“ niederen Platz verwiesen werden. Dabei sind Grenzen zwischen Alltagssexismus und sexualisierter Gewalt nicht immer trennscharf. Uns ist es für diesen Workshop wichtig, uns gemeinsam über von euch mitgebrachte Beispielsituationen auszutauschen – also bringt nur ein, worüber ihr sprechen könnt und wollt. Eine tiefergehende Auseinandersetzung mit stark belastenden Erfahrungen können wir nicht leisten.

Stattdessen wollen wir uns gegenseitig "bewaffnen" mit Werkzeugen, wie der Macht der Sprache, der Komik, von Mimik und Gestik und was uns sonst noch so einfällt, und die wir anwenden können in Momenten, die uns sprachlos machen, in denen wir uns ohnmächtig oder klein fühlen. Dem Alltagssexismus in den Po kneifen anstatt selbst gekniffen zu werden. Jaja: nicht immer nur nehmen, sondern auch mal geben!

Der Workshop findet auf Grund der Eindämmung von Covid-19 als digitales Angebot statt. Bitte bringt Rechner, Mikrofon und eure Kamera in Stellung. Wir nutzen das Videokonferenztool BigBlueButton.

je: 2,5 Stunden
mit: Maja und Kristina vom F*BZ
für: eine Spende
nach: verbindlicher Anmeldung unter fbz@frauenbildungshaus-dresden.de. Wir schicken euch dann die Zugangsdaten zur Veranstaltung zu.