5*WIR

DASTEAM

Bildungs- & Projektkoordination

Kristina Krömer, Diplom-Politologin
Maria Steinhaus, Soziologie M.A.

SELBSTVERSTÄNDNIS

Das Frauen*bildungszentrum Dresden wurde 1990 gegründet und blickt damit auf eine inzwischen über 25-jährige Geschichte zurück. Das Projekt unter Trägerschaft des FrauenBildungsHaus Dresden e.V. wird vom Büro der Gleichstellungsbeauftragten für Frau und Mann der Landeshauptstadt Dresden gefördert. Unsere Wurzeln liegen in der modernen Frauenrechtsbewegung – unsere Zukunft ist feministisch, antisexistisch, queer, emanzipatorisch, diskursiv-theoretisch, handwerklich-praktisch, politisch, partizipatorisch und vernetzend. Grundlage unserer Arbeit bildet das Verständnis von sozialen Geschlechterrollen als gesellschaftlich konstruierte, kulturell und historisch geprägte Kategorien, die somit veränderbar sind. Davon ausgehend verfolgen wir das Ziel, die auf der Kategorie 'Geschlecht' basierenden strukturellen Ungleichheiten, ihre wirtschaftlichen, politischen, gesellschaftlichen und individuellen Voraussetzungen, Implikationen sowie Auswirkungen zu hinterfragen und zu verändern.

Mit einer großen Vielfalt an Bildungs- sowie offenen Begegnungsangeboten wollen wir die Nutzer*innen in Abhängigkeit ihrer eigenen Bedarfe auf ihrem Weg zu einer selbstbestimmten, partizipativen und geschlechterbilderunabhängigen Lebensweise unterstützen und sie miteinander vernetzen. Angesprochen werden dabei insbesondere, jedoch nicht ausschließlich, weiblich sozialisierte Personen aller Altersgruppen, unabhängig von Nationalität, Religionszugehörigkeit, Bildung, sozio-ökonomischer Position, sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität.

Die stetig in Weiterentwicklung begriffenen Erkenntnisse der Frauen*- und Geschlechterforschung bzw. der Gender Studies, sich wandelnde gesellschaftliche und politische Verhältnisse in Bezug auf die Gleichstellung von Frau* und Mann* sowie eine immer stärker zutage tretende sozialstrukturelle Polarisierung der Gesellschaft haben in den letzten Jahren die Notwendigkeit eröffnet, Frauen* (und auch Männer*) nicht mehr nur als homogene Gruppe mit identischen Problemlagen, Bedürfnissen und Interessen zu begreifen, sondern differenzierte Angebote je nach Nutzer*innengruppe zu entwickeln.

Das Frauen*bildungszentrum Dresden stellt sich diesem Anspruch mit einem breit gefächerten Veranstaltungsangebot: Literaturtreffs, Tanzkurse, Gartenarbeit und Kunstausstellungen haben hier ebenso einen Platz wie wissenschaftliche Vortragsabende, Lesungen, handwerkliche Workshops oder Seminare zur Existenzgründung und Karriereförderung. Darüber hinaus bieten wir engagierten Frauen* die Möglichkeit und den Raum zur Verwirklichung eigener Projektideen – so lebt das Frauen*bildungszentrum im Wesentlichen vom ehrenamtlichen Engagement bzw. der Initiative unterschiedlichster Menschen.

Vor diesem Hintergrund ist es uns ein Anliegen, einen Ort zu schaffen, an dem sich unterschiedliche Frauen*(generationen) begegnen können, an dem sie miteinander in Austausch treten sowie gesellschaftliche Verhältnisse und individuelle Lebensentwürfe kritisch reflektieren und hinterfragen lernen.

Ihr habt keine Lust mehr auf Geschlechterstereotype, Diskriminierung und strukturelle Ungleichheiten? Ihr wollt eine partizipative, geschlechterbilderunabhängige, selbstbestimmte Lebensweise für euch selbst und eure Mitmenschen? Ihr wollt euch bilden, diskutieren, Strategien erarbeiten, euch vernetzen, politisch aktiv werden? Ihr sucht einen Ort für die Umsetzung eigener Ideen, Unterstützung und Kooperation? Seid es mit uns – wir freuen uns auf euch!

EHRENAMTLICHE

Das F*BZ wird ehrenamtlich von vielen tollen Menschen unterstützt:

Janette Schmiedgen, Isabell Henkelmann, Angelika Kühn & Nicole Schönherr-Trenkmann (Vorstand)
Gudrun Schumann (Bibliothek & Tanzen)
Gisela Bär (Bibliothek & Labyrinth)
Angelika Kühn, Astrid van Hees-Wehr & Tatonka Greipel (Labyrinth)
Carola Ockert (Büro & Hausorganisation)
Barbara Feichtinger (Chor)
Carolin Fritzsche (Corporate Design - Grafikdesign)
Robert Jäger (Design Hompage, Programmierung Raumplan)
Steve Kuntze & Dave Rössler (Webentwicklung Homepage und CMS)

ENGAGIEREDICH!

Werde Praktikant*in im Frauen*bildungszentrum, oder unterstütze uns ehrenamtlich!
Du möchtest einen Einblick in unsere Projektarbeit erhalten und kennenlernen, was es heißt, gleichstellungspolitische Bildungsarbeit zu leisten? Dann kontaktiere uns!

Du kannst grandiose Fotos machen, arbeitest gerne im Garten, bist ein Organistationstalent oder kannst programmieren? Wir freuen uns über jede Form von Engagement - sprich uns an!

Du hast Themenvorschläge für Veranstaltungen, oder du kennst jemanden, die*der ein spannendes Angebot hat, das unbedingt im F*BZ stattfinden sollte? Dann melde dich bei uns!

Werde Vereinsmitglied im FrauenBildungsHaus Dresden e.V.!
Du bist eine volljährige Frau*, die unsere Satzung anerkennt und die sich für die Ziele des FrauenBildungsHaus Dresden e.V. einsetzen möchte? Dann frag uns an und werde Vereinsmitglied! Der monatliche Beitrag beträgt derzeit mindestens 1,50 € (bei einem monatlichen Nettoeinkommen bis 1.000,00 €) bzw. 3,00 € (bei einem monatlichen Nettoeinkommen ab 1.001,00 €) und kann freiwillig erhöht werden.

Erfreue uns mit einer Spende!
Wir freuen uns immer über Spenden - seien sie auch noch so klein -, um die vielfältigen und kostengünstigen Angebote des Frauen*bildungszentrums auch in Zukunft weiterführen zu können.

FrauenBildungsHaus Dresden e.V.
Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG
IBAN: DE08 8509 0000 2704 4110 17
BIC: GENODEF1DRS

Wenn du eine Spendenbescheinigung erhalten möchtest, gib bitte deine Anschrift bei der Überweisung an.